Schloß als Tagungs- und/oder Weiterbildungsstätte in Sachsen

SiteLock

Tagungs- und Weiterbildungsstätte in idyllischer Lage inmitten eines Naturparks mit bester Infrastruktur - interessant für (internationale) Großunternehmen als Tagungs- und/oder (Fort-) Bildungseinrichtung

Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Gebäude war zu Anfang des Jahrhunderts noch im Besitz des Grafen, der es im Barockstil umbauen ließ.

Seit 1948 gehörte das Schloß zu den Kureinrichtungen eines traditionellen Kurortes.

1996/1997 wurde das Schloß aufwändig restauriert und umfangreich modernisiert.

Dabei wurden alle Auflagen an ein denkmalgeschütztes Gebäude erfüllt.

Das Schloß war verpachtet und wurde vom Pächter als Hotel, für Feiern aller Art, Seminar und Kulturveranstaltungen sowie für verschiedene Wellnessangebote (Sauna, Massagen) genutzt.

Das Schloss steht momentan leer und kann sofort in seiner neuen Funktion bezogen werden.