exklusives Herrenhaus aus 1830 in herrlicher Ostseelage mit 66.000m² Grundstück

SiteLock

Nach einer wechselvollen Geschichte ist das Gutshaus im Jahr 2008 von ihren Eigentümern wieder zu ihrer alten Pracht geführt und stellt heute ein wunderbares Beispiel der Architektur des 19. Jahrhunderts dar und erfüllt alle Kriterien an eine exklusive Immobilie.

Das hier angebotene Herrenhaus wurde im Jahr 1830 in herrlicher Ostseelage erbaut. Dieses Herrenhaus ist ein zweigeschossiger verputzter Backsteinbau, der um 1830 im neoklassizistischen Stil errichtet wurde. An der Eingangstreppe befindet sich auf einem Quaderstein eine Inschrift mit der Jahreszahl 1829.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Haus zu Wohnzwecken, als Sitz des Rates der Gemeinde und für eine Arztpraxis, genutzt. Im Zuge dieser Nutzung kam es zu Veränderungen als auch zu Umbauten am und im Gebäude.


Die Gutsanlage umfasst etwa 66.488 Quadratmeter, auf der sich heute noch drei Ställe sowie eine Strohscheune (die größte in Mecklenburg) befindet. In der Geschichte des Gutshauses gab es mehrere Eigentümer aus dem Kreise alteingesessener Mecklenburger Familien.

Typisch für diese repräsentativen Landhäuser ist der große Gartensaal, von dem aus sich dem Besucher ein wundervoller Blick über den gesamten Garten bietet. Selbstverständlich verfügt das Gutshaus über eine Vielzahl historischer Stilelemente, die dem Anwesen wieder einen äußerst herrschaftlichen Charakter verleihen.

Das Erdgeschoss beherbergt einen Empfangsbereich für die Gäste sowie die beiden Ballsäle. Ebenfalls befindet sich eine Küche, ein Vorratsraum und zwei weitere Räume in der unteren Etage.

Im Obergeschoss sowie dem Dachgeschoß empfangen geschmackvoll gestaltete Suiten und Appartements die Gäste.


Dieses Herrenhaus gehört zu den bemerkenswertesten exklusiven Immobilien in der gesamten Region.